Telefon

+49 (201) 439 86 80
» Rückruf

Widerruf von Immobiliardarlehensverträgen möglich, wenn im Vertrag nicht eindeutig auf die Pflicht zum Abschluss einer Gebäudeversicherung hingewiesen wird


Neues Urteil des Oberlandesgericht Düsseldorf vom 30.06.2017 gibt Kreditnehmern Hoffung.
Weiterlesen ...

Auto­finanzierung, Autokredit widerrufen = lukrative Rückgabe!

In einer Vielzahl von Autokrediten und Leasingverträgen ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft.  Wir bieten eine kostenlose Prüfung Ihre Auto­finanzierung an.

Weiterlesen ...

Entschädigung für altersdiskriminierende Besoldung für Landes- und Kommunalbeamte!


Das Oberverwaltungsgerichts (OVG) Münster hat am 08.02.2017 in zwei Fällen entschieden (OVG Münster , Urteile vom 08.02.2017 - 3 A 1972/15; 3 A 80/16), das einem Kommunal- und einem Landesbeamten für die Monate, in denen sie altersdiskriminierend besoldet worden waren, eine Entschädigung in Höhe von 100,00 € monatlich zusteht.

Weiterlesen ...

Brustimplantate kein Ausschlussgrund für Polizeidienst


Eine junge Frau aus Nordrhein-Westfalen hat sich erfolgreich gegen die Ablehnung ihrer Bewerbung für den Polizeivollzugsdienst des Landes aufgrund der von ihr getragenen Silikonimplantate gewährt.

Weiterlesen ...

Dienstunfall beim Toilettengang


Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat mit Urteil vom 17. November 2016 (Az. 2 C 17.16) entscheiden, dass sich der beamtenrechtliche Dienstunfallschutz auch auf einen Unfall auf der Toilette erstreckt, wenn sich diese im Dienstgebäude befindet und sich der Unfall während der Dienstzeit ereignet.

Weiterlesen ...

Auch Bereitschaftsdienst ist in Freizeit auszugleichen!

Nach einem aktuellen Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) vom 17.11.2016 (Az. 2 C 3.16, 2 C 28.15) ist die Mehrarbeit eines Beamten in Form von Bereitschaftsdienst im Verhältnis 1:1 durch Freizeit auszugleichen.

Weiterlesen ...

Bundesverwaltungsgericht bestätigt bisherige Rechtsprechung zur Klagebefugnis bei Dienstpostenbewertung


Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat in einem aktuellen Urteil (Urt. v. 20.10.2016, Az. 2 A 2.14) die bisherige Rechtsprechung zur fehlenden Klagebefugnis eines Beamten auf  Höherbewertung des eigenen Dienstpostens bestätigt und die Klage als unzulässig abgewiesen.

Weiterlesen ...

Wie weit reicht die Aufsichtspflicht der Lehrerinnen und Lehrer?


Nach folgenschweren Prügelattacken auf Schulhöfen stellt sich immer wieder die Frage nach der Reichweite der Aufsichtspflicht der Lehrkräfte an den Schulen.

Weiterlesen ...

Nordrhein-westfälische Neuregelung zur Frauenförderung ist verfassungswidrig!


Mit Beschluss vom 05.09.2016 (2 L 2866/16) hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf (VG Düsseldorf) die Neuregelung zur Frauenförderung in § 19 Abs. 6 des Landesbeamtengesetzes Nordrhein-Westfalen und die darauf gestützten Beförderungen für verfassungswidrig erklärt.

Weiterlesen ...

Kostenübernahme für Pflegeberatung bei privat versicherten Beamten


Nach § 7 a SGB XI besteht für Pflegebedürftige ein Anspruch auf individuelle Beratung und Hilfestellung durch Pflegeberater.

Weiterlesen ...

Ein teilzeitbeschäftigter Beamter in NRW hat Anspruch auf rückwirkende Besoldung auch ohne zeitnahe Antragstellung

SH Rechtsanwälte hat am 12. Juli 2011 in der mündlichen Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf 

Weiterlesen ...

Schiffsfonds


Ärger mit der Kapitalanlage? Profitieren Sie von unserem spezifischen Fachkenntnissen.
Weiterlesen ...

Widerrufsrechte in der Lebensversicherung

Wir prüfen die Widerrufsbelehrung in Ihrer Lebensversicherung schnell und kostenfrei.

Weiterlesen ...

Beamtenrechtliche Konkurrentenklage

Sie fühlen sich bei einer Bewerbung oder Beförderung übergangen und wollen wissen, wie Sie sich jetzt verhalten sollen?
Weiterlesen ...

Anfahrt & Kontakt

SH Rechtsanwälte
Einigkeitstraße 9
Bredeneyer Tor
45133 Essen

» Anfahrt

t +49 (201) 439 86 8 0
f +49 (201) 439 86 8 11
e mail@rae-sh.com